+49 (0) 40 - 460 226 1 +49 (0) 40 - 464 500 info@mittelstand-hamburg.de
20160218_HH_Labskaus_Heintze_Web_Preview

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Silvesternächte in Köln, Hamburg und anderen Städten – welche Konsequenzen haben diese für die Flüchtlingspolitik? Deutschland ist durch die vielen Krisenherde der Welt das Ziel von Asylbewerbern und Flüchtlingen. Ihre Zahl ist im vergangenen Jahr immens nach oben geschnellt, alle Prognosen wurden weit übertroffen. Der immense Zustrom von Menschen aus den verschiedenen Teilen der Welt zu uns wird zu einer ernsthaften Belastungsprobe. Deutschland nimmt die humanitäre Verantwortung für ausgebombte, verfolgte und missbrauchte Menschen aus Krisengebieten mehr als jedes andere Land in Europa wahr. Es darf aber nicht zu einer Überforderung Deutschlands in der Asyl- und Flüchtlingspolitik kommen. Wie kann der Zuzug von Asylbewerbern und Flüchtlingen weiter gebremst werden? Wie kann eine Integration derjenigen mit Bleibeperspektive gelingen?

Der Hamburger CDU-Chef, Dr. Roland Heintze, schildert die aktuelle Lage und diskutiert Maßnahmen zur Bewältigung der Flüchtlingskrise.

Mit freundlichen Grüßen

Roger Zörb
MIT-Kreisvorsitzender

Informationen und Programm

Heintze Web
Heintze_web

Beginn um 12.30 Uhr

Begrüßung
Roger Zörb
MIT-Kreisvorsitzender

Vortrag
Dr. Roland Heintze
CDU-Landesvorsitzender Hamburg

Essen
Labskaus
Alternativen möglich

Kosten
14,90 Euro p.P. exkl. Getränke
3,50 Euro p.P. Schiffsgeld

Rickmer Rickmers
Landungsbrücken
Ponton 1a
20359 Hamburg

U3 Landungsbrücken
S1, S2, S3 Landungsbrücken
111, 112 Landungsbrücken

Anmeldung

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Daher ist eine Anmeldung nicht möglich.